Landtechnik

Breitbandausbau bedarf dringender Nachbesserung
Digitalisierung ist fester Bestandteil in Münsteraner Landwirtschaft

Drohnen auf Ackerfläche

Drohnen kommen in der Landwirtschaft regelmäßig zum Einsatz und sind für den Landwirt heutzutage eine unerlässliche Unterstützung.

Bild: Pixabay

Die Digitalisierung bestimmt auch den Arbeitsalltag und die Betriebsabläufen auf den Münsteraner Bauernhöfen. Der Kreisverband Münster hat sich nun Umfangreich mit dieser Thematik befasst.

Hochautomatisierte Landmaschinen-Technik mit präzisierter Ausbringung fördert beispielsweise den Umweltschutz, moderne Klimasteuerung in Ställen kommt vor allem den Tieren zugute.

Der Landwirtschaftliche Kreisverband Münster hat sich kürzlich dem Thema Digitalisierung gewidmet und gemeinsam mit Christian Tebel, Breitbandkoordinator der Stadt Münster, Möglichkeiten in diesem Bereich erörtert.

Laut Tebel gibt es in Münster rund 2.200 mit Breitband unterversorgte Wohnadressen, Schulen und Gewerbeadressen, wobei ein Großteil davon Landwirte in den Außenbereichen betrifft. 

„Digitale Prozesse sind auf den Höfen schon heute fest etabliert, sie dienen den erneuerbaren Energien ebenso wie dem Tier- und Umweltschutz auf unseren Betrieben. Die Versorgung mit Breitbandanschlüssen und die Mobilfunkabdeckung hinken allerdings noch weit hinterher und erschweren uns Landwirten die Nutzung dieser neuesten Techniken“, sagte Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes.

„Soll die Digitalisierung in der Landwirtschaft, die Mensch, Tier und Umwelt zugutekommt, weiter vorangetrieben werden, so bedarf dies im Außenbereich einer dringenden Nachbesserung,“ so Schulze Bockeloh.

Das Smartphone des Landwirts entwickelt sich für seine Arbeiten immer mehr zu einem zentralen Instrument: Einerseits zur Kommunikation mit Lieferanten, Kunden und Mitarbeitern, aber auch als Informations- und Steuerungszentrale für Prozesse auf dem landwirtschaftlichen Betrieb (z.B. Überwachung und Alarmfunktion von Klimaanlagen in Ställen zur Sicherstellung der Tiergesundheit).

Ein guter Mobilfunkempfang ist daher für den Landwirt auch in abgelegenen Regionen von großer Bedeutung. 

Quelle: WLV